Du benötigst Hilfe oder hast noch Fragen zum Pendix eDrive?


Hier findest Du die wichtigsten Antworten auf Deine Fragen.

Allgemeine Fragen

Pendix eDrive300 Produktgruppe

Pedelecs gelten verkehrsrechtlich  laut § 1 Absatz 3 des Straßenverkehrsgesetzes (StVG) als Fahrräder und du benötigst für deren Nutzung weder ein Mindestalter noch einen Führerschein. Du brauchst also keinen zusätzlichen Versicherungsschutz wie beispielsweise eine Haftpflicht abschließen und die Benutzung von Radwegen ist erlaubt. Pendix gibt aus Sicherheitsgründen ein Mindestalter von 14 Jahren vor. Es besteht zwar keine Helmpflicht jedoch empfielt Dir Pendix einen Fahrradhelm zu tragen.

Der Pendix eDrive passt prinzipiell an jeden handelsüblichen Fahrradtyp, trotzdem gibt es einige Voraussetzungen, die Dein Fahrrad für den Anbau erfüllen muss (Bauraum, Befestigungspunkte, Kompatibilität, usw.). Alle Fachhändler von Pendix haben eine Checkliste mit den zu erfüllenden Punkten und werden Dir sehr schnell sagen können, ob der Pendix eDrive mit Deinem Fahrrad kompatibel ist.

Die Garantiezeit für den Pendix eDrive beträgt für Endkunden 2 Jahre.

 

 

Fragen zur Bestellung

Der Pendix eDrive ist bei ausgewählten autorisierten Fachhändlern erhältlich. Unter der Händlersuche findest Du auch einen Händler in Deiner Nähe.

Der Anbau des Pendix eDrive kann nur durch einen autorisierten Fachhändler erfolgen. Der Händler überprüft gleichzeitig den Zustand Deines Fahrrads und dessen Kompatibilität mit dem Antrieb. Somit ist Dir eine gute Beratung und eine sichere Fahrt garantiert.

Sprich den Fachhändler Deines Vertrauens auf den Pendix eDrive an. Auch Dein Händler kann den Pendix eDrive bei Pendix bestellen und in Dein Fahrrad einbauen.

Dank geringem Energieverbrauch und Verschleiß sind die laufenden Kosten sehr niedrig. Eine regelmäßige Durchsicht ist aber wie bei Deinem herkömmlichen Fahrrad empfehlenswert.

Wähle einen Fachhändler in Deiner Nähe in der Pendix Händlersuche aus und frage direkt eine Probefahrt an. Die meisten autorisierten Fachhändler stellen Dir ein Testfahrrad bereit.

 

 

Fragen zum Antrieb

Pendix eDrive Antrieb und Kurbel

Der Pendix eDrive ist mit allen Fahrrädern kompatibel, die ein Standard BSA-Tretlager mit 68mm oder 73mm Breite haben. Es liegt ebenfalls eine Kompatibilität mit allen Fahrrädern mit einer Exzenter-Tretlager-Hülse vor, wenn die Exzenter- Aufnahme im Rahmen geschlitzt und durch zwei Schrauben verspannt ist. Aus Sicherheitsgründen ist der Einbau nur in Exzenter-Tretlager-Hülsen aus metallischem Material (Aluminium, Stahl) möglich. Hülsen aus Kunststoff sind nicht geeignet.

Der Pendix eDrive ist mit einem getriebelosen Motor ausgestattet und ermöglicht dadurch ein widerstandsloses Fahrgefühl bei abgeschaltetem Motor.

Bei einem so hochwertigen Produkt wie dem Pendix eDrive ist es wichtig, dass die Fahrbarkeit und das Fahrgefühl stimmen. Dazu zählen für Pendix ein möglichst feinfühlige Dosierbarkeit der gewünschten Unterstützung sowie eine harmonische, natürliche Kraftabgabe des Motors. Aus diesem Grund setzt Pendix ein Drehmomentmesslager ein, das Deine Trittkraft präzise bestimmt und so den Motor entsprechend regelt.

Im Lieferumfang des Pendix eDrive ist ein Drehzahlsensor enthalten, der am Hinterrad befestigt wird. Zusammen mit der Radgröße, die von Pendix in der Ektronik eingestellt ist, erkennt der Pendix eDrive wenn die Geschwindigkeit von 25km/h überschritten wird und stellt den Motor sanft ab.

Der Pendix eDrive ist mit jeder Ketten- und Nabenschaltung und mit allen Bremssystemen kompatibel, auch Rücktrittbremsen kannst Du weiterhin verwenden.

Der Pendix eDrive ist mit einer Kurbellänge erhältlich. Diese beträgt 172,5mm.

Den Pendix eDrive kannst Du mit allen Einfach-, Zweifach- und Dreifachkettenblättern verwenden.

 

 

Fragen zum Akku

Pendix ePower300 Akku

Die angegebenen Reichweiten sind ideale Werte, die unter optimalen Bedingungen erreicht werden können. Die tatsächliche Reichweite, die Du mit Deinem Pendix eDrive erreichen kannst, hängt von vielen Faktoren ab. Dazu zählen z.B. Deine gewählte Unterstützungsstufe, Dein aufgewendeter Krafteinsatz, Dein Schaltverhalten, die Streckenverhältnisse, das Gesamtgewicht und viele mehr.

Die Akkus des Pendix eDrive verfügen über einen USB-C Anschluss, den Du zum Laden und Betreiben von typischen USB-Endgeräten wie z.B. Handys, Navigationsgeräten oder Lampensystemen nutzen kannst. Ggf. benötigst Du noch ein Adapterkabel, um das vorhandene USB-Endgerät mit dem Akku zu verbinden. Den Akku des Pendix eDrive selbst kannst Du nicht über die USB Schnittstelle laden und es ist auch nicht möglich Daten über die USB-Schnittstelle auszutauschen.

Damit du den Akku bei kurzen Stopps anschließen kannst, befindet sich in dessen Boden ein Stahlbügel, der herausgezogen und so problemlos mit einem Fahrradschloss gesichert werden kann. Den Akku kannst Du allerdings auch leicht herausnehmen.

Die Sicherheit steht für Pendix neben Qualitäts- und Funktionsansprüchen an erster Stelle. Jeder einzelne Akku, der bei Pendix hergestellt wird, durchläuft strenge Prüfungen nach europäischen Richtlinien und Normen. Nur, wenn diese alle erfolgreich bestanden wurden, gelangt er in den Verkauf. Damit die Sicherheit auch dauerhaft beibehalten wird, produzieren Pendix und seine Lieferanten nach strengsten Qualitätsrichtlinien.

Ja, Du kannst zwischen den folgenden zwei Akkukapazitäten wählen: 300Wh und 500Wh. Damit Du mit Deinem Pendix eDrive so flexibel wie möglich bist, kannst du auch mehrere Akkus kombinieren. Der Motor und die Halterung sind bei beiden Akkusystemen gleich.

Der Pendix eDrive ist nach IP65 gegen Strahlwasser aus allen Richtungen geschützt und bietet somit einen erhöhten Schutz gegen Wasser. Auf die Verwendung von Hochdruckreinigern solltest Du allerdings verzichten, da das System für diese Art von Belastung nicht ausgelegt ist.

Wenn Du Dein Fahrrad mit dem Pendix eDrive über längere Zeit nicht nutzen kannst, lagerst Du es am Besten in einem trockenen Raum mit Temperaturen deutlich oberhalb des Gefrierpunktes. Pendix empfiehlt Dir, den Akku auf 50 bis 80 Prozent zu laden und dessen Zustand mindestens alle 12 Wochen zu kontrollieren.

 

 

 

 

Hast Du noch weitere Fragen?

Dann findest Du hier bei unserer Händlersuche einen Pendix-Händler in Deiner Nähe. Kontaktiere ihn einfach und stelle ihm Deine Fragen.